Besuch einer Delegation der DHBW Mannheim

Am 04.04.2022 durften wir an der EWA eine Delegation der DHBW Mannheim, bestehend aus dem Rektor Prof. Dr. Nagler, Carsten Münch, dem Leiter des International Office, und Lucinda Winkelhausen, der Erasmus-Koordinatorin, empfangen. Seit mehr als zehn Jahren besteht zwischen der EWA und diesem Standort der Universität ein Austauschabkommen.

An dem Treffen mit der Delegation nahmen die Geschäftsführung der EWA (Maria Fernandez und Francisco Javier Montiel), zwei Vorstandsmitglieder (Joachim Hesse, Coach und Consultant, und Jan Dieter Böning, Leiter des Referats Arbeit, Berufsbildung, Soziales und Gesundheit an der Deutschen Botschaft in Madrid), ein Dozent (Dr. iur. Oliver Helfrich) sowie Claudia Dittrich (Leiterin Marketing und Geschäftsentwicklung) teil.

Im Rahmen des Treffens wurde die Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen evaluiert, wobei Aspekte wie die Entwicklung der dualen Hochschulausbildung in Spanien, die Beteiligung deutscher Unternehmen daran und der Austausch von Studierenden zwischen der DHBW und der EWA mit dem Ziel, ihre akademische Ausbildung um interkulturelle Erfahrungen zu ergänzen, besondere Berücksichtigung fanden.

Außerdem fand ein Treffen mit den Studierenden des vierten Semesters der EWA statt, bei dem der Rektor die Geschichte und die Wesensmerkmale der DHBW vorstellte und mit den Studierenden über die Entwicklung ihres Studiums und die Möglichkeiten, die sie im dritten Studienjahr an der Hochschule haben, sprach. Darüber hinaus informierten deutsche Austauschschüler die Delegation über ihre Erfahrungen an der EWA Madrid.

Als Pionier der dualen Hochschulbildung in Deutschland verfügt die DHBW dort über neun Standorte, an denen die Studierenden der EWA die letzten beiden Semester ihres dualen Studiengangs BWL Industrie (Bachelor of Arts) absolvieren können.