COMETAL beschlossen, sich so im Jahr 2020 dem EWA-Hochschulprojekt anzuschließen.

Seit 1963 hat sich COMETAL S.A. (bis 1997 Teil der deutschen multinationalen Metallgesellschaft AG, Frankfurt) zu einem idealen Partner in der Wertschöpfungskette seiner Kunden (hauptsächlich Stahlwerke und Gießereien) entwickelt – sowohl national als auch international. COMETAL stellt die kontinuierliche Versorgung mit strategischen, weltweit erworbenen Rohstoffen sicher.

Die Größe des Unternehmens und seine Struktur ermöglichen es dem/r ausgewählten Studierenden, einen umfassenden Einblick in ein Handelsunternehmen zu erhalten. Als duale/r Studierende/r lernen Sie Beziehungen zu Kunden und Lieferanten aufzubauen und eine logistische Infrastruktur zu managen, darunter auch die an strategischen Standorten gelegenen Zolllager, dank derer COMETAL eine ausgezeichnete integrale Serviceleistung einschließlich Transport, Lagerung und Distribution anbieten kann. Eine ebenso wichtige Rolle in den Praxisphasen spielen Aspekte der Finanzierung, Buchhaltung, Controlling, IT und Compliance, sowie die verschiedenen nationalen und europäischen Rechtsbestimmungen. Weiter lernen Sie, wie man neue Projekte und mögliche Investitionen analysiert, und nehmen an der Ausarbeitung langfristiger Kaufverträge (“off-take”), an Vertretungs-/Vertriebsvereinbarungen usw. teil.
COMETAL besitzt Beteiligungen an Unternehmen in Afrika.

Weitere Informationen: www.cometalsa.com